Versand & Zahlung


Alle auf den Produktseiten genannten Preise enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer und sonstige Preisbestandteile.


Lieferungen sind nur an Lieferadressen in Deutschland möglich. Anfragen zu Lieferungen ins Ausland können im Shop über das Kontaktformular gestellt werden oder per E-Mail an artservice.dus@t-online.de erfolgen. Die Lieferung erfolgt mit verschiedenen Versanddienstleistern. Keine Lieferung an Packstationen.


Zahlungsbedingungen

Folgende Zahlungsmöglichkeiten bieten wir an:

Barzahlung bei Abholung, Vorauskasse per Überweisung und über den Dienstleister PayPal+: PayPal, EC-Lastschrift, Kreditkartenkauf mit Visa oder MasterCard und Kauf auf Rechnung. Bei allen Zahlungen fallen keine weiteren Gebühren an.


Unsere Bankverbindungen

HypoVereinsbank
IBAN: DE78 2003 0000 0006 6061 64 / BIC: HYVEDEMM300


Postgiroamt Essen
IBAN: DE93 3601 0043 0180 2674 33 / BIC: PBNKDEFF


Versandkosten

Alle Artikel bis zu einem Format von 60cm x 60cm x 90cm und max. 3,60m Gurtumfang und Gewicht bis 31.5kg, mit einem Warenwert bis 89,00 EUR inklusive MwSt. liefern wir zu unserer Porto- und Verpackungspauschale von 5,90€ inkl. MwSt. Ab einem Warenwert von 89,01 EUR inklusive Mehrwertsteuer liefern wir frei Haus, d. h. ohne Porto- und Verpackungskostenpauschale.


Sperrige Artikel ab einem Format von 61cm x 61cm x 91cm mit max. 175cm Länge und max. 3,60m Gurtumfang und Gewicht bis 31.5kg, mit einem Warenwert bis 89,00 EUR inklusive MwSt. liefern wir zu unserer Porto- und Verpackungspauschale XXL von 14,90 EUR inklusive MwSt. Ab einem Warenwert von 89,01 EUR inklusive Mehrwertsteuer liefern wir frei Haus, d. h. ohne Porto- und Verpackungskostenpauschale.


Einkaufsgutscheine im Warenwert bis zu 90,00 EUR versenden wir kostenlos per Post/Warensendung (unversichert) und ab 100,00 EUR Warenwert ebenfalls kostenlos per Post/Warensendung (versichert).


Alle Abhol- und Versandmöglichkeiten werden direkt bei der Auswahl der Produkte angezeigt.


Lieferung / Lieferfrist

Unsere Lieferungen erfolgen innerhalb von 5 Werktagen ab Datum der Auftragsbestätigung an Sie, im Fall der Bestellung gegen Vorkasse ab dem auf Ihre Überweisung oder Einzahlung folgenden Werktag. Die angegebene Lieferfrist beginnt mit dem Datum der Auftragsbestätigung mit Übermittlung des Liefertermins. Die Frist gilt als eingehalten, wenn die zu liefernde Ware vor Fristablauf abgesandt wird. Alle vereinbarten Lieferfristen geltend vorbehaltlich richtiger und rechtzeitiger Selbstbelieferung, wenn wir die fehlende Verfügbarkeit nicht zu vertreten haben.


Die Lieferzeit verlängert sich angemessen bei Maßnahmen im Rahmen von Arbeitsausfällen, insbesondere Streik und Aussperrung sowie von uns nicht zu vertretenden Umständen, wie gesetzlicher oder behördlicher Anordnung (z.B. Import- und Exportbeschränkung) oder in Fällen von Lieferverzögerungen durch höhere Gewalt. Die vorbezeichneten Umstände sind auch dann von uns nicht zu vertreten, wenn sie während eines bereits vorliegenden Verzuges entstehen. Beginn und Ende derartiger Hindernisse werden wir Ihnen in wichtigen Fällen baldmöglichst mitteilen. Im Falle nicht zu vertretender Lieferverzögerungen sind wir berechtigt, wegen des noch nicht erfüllten Teiles des Vertrages den Vertrag zu kündigen und die bisher erbrachten Leistungen in Rechnung zu stellen. Eine Haftung durch uns für die vorbezeichneten Lieferverzögerungen oder einer daraus erwachsenden Vertragskündigung ist ausgeschlossen.


Sofern wir die Nichteinhaltung verbindlich zugesagter Fristen und Termine zu vertreten haben oder uns in Verzug befinden, beschränkt sich Ihr Anspruch auf Ersatz von Verzugsschäden auf insgesamt höchstens 5 % des Rechnungswertes der vom Verzug betroffenen Lieferungen und Leistungen. Dabei ist die Haftung auf typische und vorhersehbare Schäden begrenzt. Darüber hinaus gehende Ansprüche sind ausgeschlossen, es sei denn, der Verzug beruht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit durch uns bzw. durch unsere Erfüllungsgehilfen oder gesetzlichen Vertreter.


Transportschäden

Bei gewerblichen Kunden geht die Gefahr bei Sendungen von uns auf den Kunden über, sobald die Sendung unser Haus verlässt. Bei Verbrauchern geht im Fall des Verbrauchsgüterkaufs die Gefahr mit der Empfangnahme der Sendung auf den Besteller über. Damit wir uns um Entschädigung oder Ersatzlieferung kümmern können, verlangen Sie vom Anlieferer eine Tatbestandsaufnahme (Art, Ort und Zeitpunkt der Beschädigung). Auch bei äußerlich nicht erkennbaren Transportschäden soll der Empfänger eine sofortige Tatbestandsaufnahme bei dem Anlieferer veranlassen.